Link verschicken   Drucken
 

BSV Abteilung Leistungsschwimmen

Lerchenweg 4
31061 Alfeld (Leine)

Telefon (05181) 828525 Dagmar Kommol-Weber
Mobiltelefon (0176) / 36277595 Kristian Ziegenmeyer

E-Mail E-Mail:
E-Mail E-Mail:

Vorstellungsbild

Im Leistungsbereich gibt es z. Zt. zwei Gruppen. In der ersten Gruppe erfolgt das Training zum Wettkampfschwimmen.  In dieser Gruppe werden mit den Schwimmer/innen die verschiedenen Stilarten (Brust, Freistil, Rücken) erarbeitet. Konditionstraining sowie das Erlernen von Startsprüngen stehen ebenfalls auf dem Programm. Die Gruppe bildet somit den konsequente Übergang vom Breitensport zum Wettkampfsport.

 

Die fortgeschrittenen Schwimmerinnen und Schwimmer dieser Gruppe nehmen bereits an Wettkämpfen teil. Die Wettkampfschwimmer müssen die einzelnen Stilarten weitestgehend beherrschen. Es werden nur noch Schönheitskorrekturen vorgenommen. Als neue Stilart kommt jetzt noch die Disziplin“ Delphin bzw. Schmetterling“ dazu.

 

Trainiert wird alles, was zu einem Wettkampf dazugehört: möglichst exakte Startsprünge, Wendentraining, Staffeltraining sowie Konditionstraining und „Sprints“.  Die Schwimmerinnen und Schwimmer nehmen an Wettkämpfen wie Landesschwimmfesten bzw. Landesmeisterschaften teil und hoffen auf viele Medaillen und Urkunden.

Vorstellungsbild


Aktuelle Meldungen

Sehr gute Platzierungen in Braunschweig

(31.10.2017)

In diesem Jahr stellte der BSV Alfeld mit 19 Aktiven die stärkste Delegation beim Landesschwimmfest in Braunschweig. Jedoch konnten die Schwimmerinnen und Schwimmer des BSV Alfeld nicht bloß durch Masse, sondern auch durch Klasse überzeugen. So punktete Christel Wetzel mit zwei Siegen über 50 m Brust und 50 m Freistil in Ihrer Altersklasse. Jessica Schuh verbesserte ihre Leistung über 50 m Freistil um fast 4 Sekunden.

Aber auch alle anderen Alfelder waren mit viel Engagement und Aufmerksamkeit dabei, sodass am Ende des Tages sehr viele gute Zeiten und Platzierungen mit nach Hause genommen werden konnten.

Die Ergebnisse bis Platz 3 im Einzelnen:

 

Name

Altersklasse

 

Platz

Sabine Bunk

 

 

 

50 m Rücken   

100 m Freistil

50 m Freistil

Masters 2

1

1

1

. Platz

. Platz

. Platz

 

 

 

 

Björn Figger

 

 

 

100 m Lagen

100 m Brust

Offene Klasse

2

3

. Platz

. Platz

 

 

 

 

Thomas Frühling

 

 

 

50 m Rücken

100 m Freistil

50 m Freistil

Masters 2

1

1

1

. Platz

. Platz

. Platz

 

 

 

 

Dietmar Jördens

 

 

 

100 m Brust

Masters 3

2

. Platz

 

 

 

 

Michael Kölle

 

 

 

200 m Freistil

100 m Lagen 

50 m Rücken

50 m Schmetterlig

100 m Rücken

Offene Klasse

3

1

3

3

2

. Platz

. Platz

. Platz

. Platz

. Platz

 

 

 

 

Hannelore Kükemück

 

 

 

50 m Brust

100 m Brust

50 m Freistil

Masters 3

1

1

1

. Platz

. Platz

. Platz

 

 

 

 

Peter Meyer

 

 

 

50 m Rücken

100 m Freistil

Masters 1

1

2

. Platz

. Platz

 

 

 

 

Sina Mönkemeyer

 

 

 

50 m Brust

100 m Lagen

100 m Freistil

100 m Brust

50 m Freistil

Offene Klasse

2

1

2

1

1

. Platz

. Platz

. Platz

. Platz

. Platz

 

 

 

 

Fabian Rittersen

 

 

 

50 m Rücken

100 m Freistil

50 m Freistil

Jugend B

3

2

1

. Platz

. Platz

. Platz

 

 

 

 

Jessica Schuh

 

 

 

100 m Lagen

100 m Freistil

100 m Brust

Offene Klasse

2

3

3

. Platz

. Platz

. Platz

 

 

 

 

Christel Wetzel

 

 

 

50 m Brust

50 m Freistil

Masters 1

1

1

. Platz

. Platz

 

Foto zur Meldung: Sehr gute Platzierungen in Braunschweig
Foto: Christel Wetzel und Janka Düwel mit Urkunden

Hannelore Kükemück erfolgreich bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft

(16.07.2017)

Hannelore Kükemück erreichte bei der internationalen Deutschen Meisterschaft im Schwimmen, die vom Deutschen Behindertensportverband ausgetragen wurde, hervorragende erste und zweite Plätze über 100 und 50 m Brust in Ihrer Altersklasse. 

Gestartet waren 610 Aktive, die 4003 Starts und 50 Staffeln ableisteten. Von 135 teilnehmenden Vereinen kamen 85 aus dem Ausland, darunter auch Vertreter u.a. aus Indien, Kanada und Chile. Das Wort „international“ steht bei dieser Meisterschaft deshalb zu recht.

So ist es nicht verwunderlich, dass es Hannelore Kükemück wenn möglich immer wieder zur „Internationalen“ nach Berlin zieht. Aber wie im jeden Jahr stehen vor der Teilnahme zunächst die Qualifikationen. Trotz Trainingsrückstand konnte sie diese für die DM bereits frühzeitig in 50m und 100 m Brust erreichen. Die Wettkämpfe gingen von Donnerstag bis Sonntag. Hannelore Kükemück absolvierte die 100 m Brust bereits am Donnerstag, die 50 m Brust folgten am Samstag.

Dazwischen blieb deshalb genügend Zeit, an einigen der vielen zusätzlichen Veranstaltungen des sehr gut organisierten Turniers teilzunehmen, die Hannelore Kükemück mit ihrem Mann Udo besuchte. Am Ende des Turnieres stand für sie fest, dass sie auch für das nächste Jahr versuchen will, die erforderlichen Qualifikationen für das Turnier zu erreichen. 

Foto zur Meldung: Hannelore Kükemück erfolgreich bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft
Foto: Hannelore Kükemück mit Urkunde


Fotoalben


Sport